Sa, 25. November 2017

„Das war‘s“

21.01.2014 10:16

Victoria Beckham: Nie wieder Spice Girls!

Victoria Beckham (39) schließt einen weiteren gemeinsamen Auftritt der Spice Girls nach dem Comeback bei den Olympischen Spielen in London 2012 kategorisch aus. "Das würde ich niemals mehr tun. Olympia war einfach eine unglaubliche Ehre", sagte die britische Sängerin der italienischen Ausgabe des Magazins "Vanity Fair".

Dies sei damals der perfekte Zeitpunkt gewesen zu sagen: "'Fantastisch. Danke an alle, aber das war's.' Manchmal muss man wissen, wann man eine Party verlassen muss", meinte Victoria Beckham.

Ihren Erfolg als Modedesignerin verdankt Beckham laut eigener Aussage ihrer vorangegangenen Pop-Karriere. Gegenüber dem Magazin erzählt sie: "Die Spice Girls waren erfolgreich, weil wir unsere Weiblichkeit feierten. Deswegen kann ich heute das tun, was ich tue."

Die Ehefrau von Ex-Fußballprofi David Beckham (38) wurde in den 90er-Jahren als Mitglied der Girlgroup berühmt. Die Musikerinnen haben sich mehrmals getrennt und wieder zusammengerauft.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden