So, 22. Oktober 2017

NHL

21.01.2014 10:18

Islanders gelingt Revanche an Philadelphia

Die New York Islanders haben am Montag im zweiten Österreicher-Duell der NHL binnen drei Tagen zurückgeschlagen. Das Team von Thomas Vanek und Michael Grabner setzte sich zu Hause gegen die Philadelphia Flyers mit 4:3 nach Penaltyschießen durch. Am Samstag hatten die Islanders nach einem entscheidenden Tor des Kärntners Michael Raffl in Philadelphia noch mit 4:6 den Kürzeren gezogen.

Die Flyers führten auch auf Long Island nach zwei Dritteln 3:1, die Islanders kämpften sich aber durch Tore von Brock Nelson (39.) und Kyle Okposo (58./PP) zurück. Vanek, dem im ersten Abschnitt nach einem abgeblockten Schuss auch ein Assist zum Treffer von John Tavares gutgeschrieben wurde (10.), lenkte beim Stand von 3:2 einen Puck an die Latte.

Vanek vergibt Penalty
Im Penaltyschießen scheiterte Vanek zwar als einziger Islanders-Akteur. Der Österreicher durfte sich am Tag nach seinem 30. Geburtstag aber über den sechsten Sieg in den vergangenen acht Spielen freuen. Die Play-offs sind damit immer noch in Reichweite.

Teamkollege Grabner fand im ersten Drittel zwei gute Gelegenheiten vor, scheiterte aber an Flyers-Goalie Ray Emery (9., 20.). Raffl blieb im Gegensatz zum Heimspiel, in dem er als "Spieler des Spiels" ausgezeichnet worden war, unauffällig.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).