Di, 22. Mai 2018

"Herr Präsident..."

21.01.2014 09:24

Firmen entdecken Hollandes Affäre für Werbung

Mehrere Firmen in Frankreich haben die enthüllte Liebesaffäre von Präsident Francois Hollande für ihre Werbezwecke entdeckt. "Herr Präsident, meiden Sie das nächste Mal den Motorroller. Sixt vermietet Autos mit getönten Scheiben", schrieb etwa der deutsche Autovermieter Sixt, der auch in Frankreich tätig ist, in einer Werbeanzeige.

In eine ähnliche Kerbe schlug der Vermieter Drive, der in einer Werbeanzeige eine Karte veröffentlichte, in der die Route vom Elysee-Palast zu der Wohnung eingezeichnet ist, in der sich Hollande mit seiner Geliebten getroffen haben soll. Nur rund fünf Euro koste die Fahrt. "Bei solch niedrigen Preisen sollten Sie sich für Diskretion entscheiden", rät die Firma.

Das Magazin "Closer" hatte kürzlich berichtet, dass Hollande seit Längerem immer wieder gemeinsame Nächte mit der Schauspielerin Julie Gayet (kl. Bild) in einer Wohnung in Paris verbringt. Dorthin soll er sich vom Elysee-Palast aus heimlich mit dem Motorroller fahren lassen. Hollandes Lebensgefährtin Valerie Trierweiler (2. kl. Bild) war nach den Enthüllungen der Eskapaden ins Krankenhaus eingeliefert worden. Der Präsident räumte daraufhin Beziehungsprobleme ein, wollte sich aber nicht weiter zu seinem Privatleben äußern.

Die Dating-Seite Be2 nahm sich auf ihrer Homepage Trierweilers Schicksal an und riet ihr: "Valerie, die Zeit für den Wandel ist jetzt." Damit spielte sie auf Hollandes Wahlkampf 2012 an, in dem er mit ähnlichen Slogans gegen Präsident Nicolas Sarkozy angetreten war.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden