So, 27. Mai 2018

SAG Awards

20.01.2014 10:27

"Breaking Bad"-Star Bryan Cranston sang vor Freude

Bei der Verleihung der 20. Screen Actors Guild Awards (SAG) am Samstagabend hat "Breaking Bad"-Star Bryan Cranston die Zuschauer mit einer außergewöhnlichen Dankesrede überrascht. Vor Freude sang er: "Ich habe einen SAAAAAG-Award gewonnen!" Weniger erfolgreich war Daniel Brühl, der für seine Rolle als Niki Lauda im Film "Rush - Alles für den Sieg" nominiert war: Der Deutsche musste sich erneut Jared Leto geschlagen geben.

"Breaking Bad" war der große Abräumer der SAG Awards: Nicht nur dass Cranston und seine Kollegen als bestes Schauspiel-Ensemble in einer Drama-Serie ausgezeichnet wurden, der 57-Jährige bekam auch noch einen Award für die beste schauspielerische Einzelleistung. Vor Freude sang er die Dankesrede: "Ich habe einen SAAAAAG-Award gewonnen!" Hier sehen Sie Bryan Cranston singen!

Daniel Brühl musste sich in der Kategorie "Bester Nebendarsteller" wie schon bei den Golden Globes und den Critic's Choice Awards Jared Leto geschlagen geben. Leto spielt in "Dallas Buyers Club" einen AIDS-kranken Transsexuellen. Damit ist Brühl bei allen seinen drei Nominierungen leer ausgegangen und hat nun keine Chance mehr auf einen US-Filmpreis für seine Rolle in "Rush".

Blanchett und McConaughey räumten wieder ab
In den weiteren Hauptkategorien setzen sich Matthew McConaughey für seine Rolle in "Dallas Buyers Club" als bester Hauptdarsteller und Cate Blanchett für ihre Rolle im Film "Blue Jasmine" als beste Hauptdarstellerin durch. Beide hatten auch schon Golden Globes eingeheimst. Beste Nebendarstellerin wurde Lupita Nyong'o für ihre Rolle in dem Sklavendrama "12 Years a Slave".

Bei den Fernsehpreisen konnte neben "Breaking Bad" auch "Modern Family" zwei Auszeichnungen abräumen. Außerdem gewann Maggie Smith den Preis für die beste schauspielerische Leistung in einer Drama-Serie für "Downton Abbey" und Julia Louis Dreyfus für ihre Rolle in der Comedy-Serie "Veep". Helen Mirren bekam eine Trophäe für ihre Rolle in dem TV-Film "Phil Spector" und Michael Douglas für seine in dem TV-Film "Liberace - Zu viel des Guten ist wundervoll".

Schauspielervereinigung kürt Sieger
Die Gewinner der SAG Awards, die in diesem Jahr bereits zum 20. Mal vergeben wurden, werden von den mehr als 100.000 Mitgliedern der US-Schauspielervereinigung bestimmt. Es werden ausschließlich schauspielerische Leistungen bewertet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Naht der Abschied?
Ronaldo rätselhaft: „Es war sehr schön bei Real!“
Fußball International
Nach Reals CL-Triumph
Zidane jubelt: „Das ist ein historischer Moment!“
Fußball International
Frühzeitiges Final-Aus
Das Salah-Drama! Jetzt wackelt sogar die WM
Fußball International
Unglücksrabe
Karius bittet unter Tränen um Entschuldigung
Fußball International
„Sargnagel“ Karius
Liverpool-Goalie schenkt Real Madrid den CL-Titel!
Fußball International
Irres CL-Finale
Jahrhundert-Tor im Schatten zweier Mega-Patzer
Fußball International
Es ging heiß her
CL-Finale: Die Eröffnungsshow in Bildern
Fußball International

Für den Newsletter anmelden