So, 19. November 2017

Alle gegen Model

20.01.2014 08:59

Larissa bricht wegen Spinnen-Streits in Tränen aus

Tag drei im RTL-Dschungel, und immer noch dreht sich alles um Larissa Marolt: Nicht nur, dass die Kärntnerin zum dritten Mal in Folge zur Dschungelprüfung antreten muss, eskaliert auch noch ein Streit über eine kleine Spinne. Die 21-Jährige kann ihre Tränen schließlich nicht mehr zurückhalten.

Larissa ist an Tag drei des Dschungelcamps mit den Nerven am Ende. Eine Spinne, so groß wie ein Centstück, macht ihr das Leben schwer. Sie hat in der Nähe ihres Feldbettes ein Netz gesponnen. "Ich kann so nicht schlafen", ruft sie Gabby de Almeida Rinne zu. Gabby bietet ihr sofort an mit ihr zu tauschen. Also zieht das Model samt Kopfkissen um.

Doch statt sich hinzulegen, kniet sie sich in die Hängematte und sucht die Umgebung nach Spinnen ab. Sie fängt an zu weinen: "Ich sehe hier auch Spinnen! Ich kann hier nicht schlafen." Sie geht zum schlafenden Julian: "Kann ich bei dir schlafen?!" Der verneint. Der nächste ist Marco Angelini, der geweckt wird: "Kannst du bitte kurz rüberrücken. Ich muss da schlafen, weil bei mir da Spinnen sind." Melanie Müller mischt sich ein: "Lass ihn doch pennen…" Gabby: "Wieso? Vielleicht geht da noch was!" Larissa wird wütend: "Da geht gar nix. Das ist ein Kumpel von mir!" Melanie: "Ihr habt euch doch erst hier kennengelernt - ihr könnt doch noch gar keine Kumpels sein..."

Nach Spinnen-Desaster kullern die Tränen
Larissa setzt sich auf ihr Bett und fängt an, bitterlich zu weinen. Gabby will trösten. Larissa faucht: "Verschwinde! Weg! Lasst mich in Ruhe! Alle!" Dann schnappt sich Larissa den Feuerhaken und drischt in die Sträucher, in denen die Spinne ist. Melanie will ihr den Feuerhaken abnehmen, doch Larissa ist wie von Sinnen. Erst mit großer Anstrengung schafft es Melanie irgendwann, ihr den Haken zu entreißen.

Larissa denkt nach und hat dann die entscheidende Idee. Lachend holt sie sich das Wendler-Parfum und sprüht damit in Richtung der Spinne. Allgemeines Gelächter. Mola Adebisi: "Das haben die Insekten jetzt aber auch nicht verdient!" Larissa macht weiter: "Doch, das bringt die Spinnen doch um! Oh... Ich glaube ich werde ohnmächtig."

Wieder Dschungel-Prüfung für Larissa
Als wäre es nun schon ungeschriebenes Gesetz, muss Larissa zum dritten Mal in Folge zur Dschungel-Prüfung. Sie muss über den "Dschungel-Ayers-Rock" klettern, um Sterne zu ergattern. Doch Vorsicht ist geboten: Ein falscher Schritt und man landet im Urwaldsee. Larissa schlägt sich tapfer, muss das eine oder andere Mal jedoch baden gehen. Die hart erkämpfte Ausbeute: vier Sterne.

Die Zuschauer haben von Larissa aber immer noch nicht genug: Auch am Sonntagabend wählten sie die 21-Jährige wieder in die Ekel-Prüfung. Was wird Larissa am Montag im "Fahrstuhl des Grauens" erwarten?

Alle Infos zu "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" im Special bei RTL.de.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden