Mi, 23. Mai 2018

Assist bei 1:1

20.01.2014 08:45

Ivanschitz holt mit Levante Remis gegen Barca

Achtungserfolg für Andreas Ivanschitz und UD Levante in der Primera Division: Der Klub holte am Sonntag gegen den großen FC Barcelona ein 1:1, Ivanschitz lieferte die Vorlage zum Führungstreffer der Hausherren. Barcelona bleibt aber dennoch an der Spitze, weil Verfolger Atletico am Abend daheim gegen Sevilla ebenfalls nur 1:1 spielte.

Ivanschitz bereitete mit einem Eckball das 1:0 für Levante durch einen Kopfball von Loukas Vyntra (10.) vor, Gerard Pique gelang neun Minuten später ebenfalls per Kopf nach einem Corner der Ausgleich.

Danach fand Barcelona gegen die äußerst tief stehenden Levante-Kicker, die zu Saisonbeginn im Camp Nou 0:7 verloren hatten, kein Rezept. Wirklich gefährlich wurde es nur bei zwei Chancen von Lionel Messi (59., 62.). Auf der Gegenseite machte Ivanschitz noch zweimal auf sich aufmerksam, als er in der 69. Minute mit einem Kopfball und in der 77. Minute mit einem Distanzschuss an Barca-Goalie Victor Valdes scheiterte.

Applaus für Ivanschitz beim Austausch
In der 87. Minute wurde Ivanschitz unter dem Applaus des Publikums ausgetauscht, fünf Minuten davor hatte er wegen eines Fouls an Messi die Gelbe Karte gesehen. In den kommenden Tagen kann sich der 30-Jährige noch zweimal mit dem Argentinier messen: Im Cup-Viertelfinale geht es am Mittwoch und am darauffolgenden Mittwoch gegen Barcelona.

Die Ergebnisse der 20. Runde:
Freitag
Malaga - Valencia 0:0
Samstag
Betis Sevilla - Real Madrid 0:5
Elche - Rayo Vallecano 2:0
Granada - CA Osasuna 0:0
Espanyol Barcelona - Celta de Vigo 1:0
Sonntag
Getafe - Real Sociedad 2:2
Villarreal - Almeria 2:0
Levante - FC Barcelona 1:1
Atletico Madrid - FC Sevilla 1:1
Montag
Athletic Bilbao - Real Valladolid

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden