Mo, 21. Mai 2018

Spielpraxis sammeln

17.01.2014 15:10

Drazan leihweise zu Kogler-Klub Erfurt in 3. Liga

Christopher Drazan hat beim deutschen Zweitligisten Kaiserslautern vorerst keine Zukunft. Der 23-jährige Mittelfeldspieler wurde am Freitag bis Saisonende zum Drittligisten Rot-Weiß Erfurt verliehen. Bei den Erfurtern ist Ex-Innsbruck-Trainer Walter Kogler als Coach tätig und Alfred Hörtnagl, den Drazan noch aus gemeinsamen Rapid-Zeiten kennt, fungiert als Sport-Vorstand.

Bei Kaiserslautern hat Drazan noch einen bis Ende Juni 2016 gültigen Vertrag - Erfurt, wo er schon am Freitag trainierte, hat keine Kaufoption. Der Herbst ist für den Wiener mit nur drei Meisterschaftseinsätzen nicht nach Wunsch verlaufen, nun soll er bei Erfurt die nötige Spielpraxis sammeln.

Erfurt ist in der dritten Liga noch im Aufstiegsrennen, dem Fünften fehlen nur drei Punkte auf den Relegationsplatz. Der zweite Direkt-Aufstiegsplatz, den derzeit RB Leipzig einnimmt, ist acht Zähler entfernt. Die Saison wird schon am 25. Jänner mit dem Heimspiel gegen Preußen Münster fortgesetzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker

Für den Newsletter anmelden