Mo, 20. November 2017

Lauberhorn-Rennen

17.01.2014 15:24

Ligety gewinnt Super-Kombi in Wengen, Baumann out

Ted Ligety hat am Freitag zum Auftakt der 84. Lauberhorn-Rennen in Wengen die Super-Kombi gewonnen. Der US-Amerikaner, nach dem Slalom auf Platz zwei, düpierte dank einer entfesselten Vorstellung in der Abfahrt die Konkurrenz und holte sich vor dem Slalom-Führenden Alexis Pinturault (+0,22 Sekunden) aus Frankreich und dem Kroaten Natko Zrncic-Dim (+1,08) den Sieg. Romed Baumann, Fünfter im Slalom, schied nach Zwischenbestzeit in der Abfahrt aus. Somit wurde Matthias Mayer als Achter bester Österreicher.

"Ich habe einen Schlag erwischt und die Bindung ist sofort aufgegangen. So etwas sollte nicht passieren", zeigte sich Baumann im Ziel enttäuscht. Nachsatz: "Leider passiert es einmal im Jahr doch. Aber im Grunde habe ich eine gute Leistung gebracht." Österreich wartet damit in der Super-Kombi von Wengen seit 2007 auf einen Podestplatz.

Ligety "sehr zufrieden"
Uneingeschränkt zufrieden war dagegen der große Sieger Ligety. "Ich habe schon damit gerechnet, in der Abfahrt Zeit gutmachen zu können. Aber Pinturault darf man natürlich nie unterschätzen. Ich bin sehr zufrieden", strahlte der US-Boy. Für Ligety war es der insgesamt 20. Weltcupsieg, nach 19 Triumphen im Riesentorlauf der erste in der Super-Kombi. Im Gesamtweltcup übernahm der Norweger Aksel Lund Svindal wieder die Führung. Platz fünf in der Super-Kombi reichte, um Marcel Hirscher zu überholen.

Kostelic schon im Slalom out
Für Ivica Kostelic, der vor dem Rennen als großer Favorit gehandelt worden war, ging die Super-Kombi mit einer herben Enttäuschung zu Ende. Der Kroate fädelte bereits im Slalom nach rund 20 Fahrsekunden ein und ging somit leer aus.

Joachim Puchner hatte die Qualifikation für die Kombi-Abfahrt verpasst. Der Radstädter Hannes Reichelt war aufgrund starker Rückenschmerzen nicht an den Start gegangen. Benjamin Raich hatte schon vor dem Rennen aus demselben Grund seine Teilnahme abgesagt. Als bester Österreicher landete somit Mayer auf Platz acht.

Mayer schlägt sich tapfer
"Der Slalom war schon extrem schwierig für uns Abfahrer", sagte der Kärntner, der sich aber im Stangenwald mit 4,26 Sekunden Rückstand als 19. dennoch tapfer schlug. In der Abfahrt legte Mayer dann mit der zweitschnellsten Zeit eine gelungene Generalprobe für Samstag hin: "Das war in Ordnung, ich bin zuversichtlich für die Abfahrt." Mayer hatte bereits mit Rang zwei im Donnerstag-Training auf dem Lauberhorn aufgezeigt. Ebenfalls Punkte sammelten aus ÖSV-Sicht Vincent Kriechmayr (18.) und Frederic Berthold (25.).

Aufgrund der Wetterprognosen wurde das Programm der Super- Kombi umgedreht, wodurch der Slalom vor der Abfahrt ausgetragen wurde.

Das Ergebnis:

Rang Läufer Nation Slalom Abfahrt Gesamt
1 LIGETY Ted USA 51,16 1:53.58 2:44.74
2 PINTURAULT Alexis FRA 49,94 1:55.02 2:44.96
3 ZRNCIC-DIM Natko CRO 51,44 1:54.38 2:45.82
4 VILETTA Sandro SUI 52,84 1:53.28 2:46.12
5 SVINDAL Aksel Lund NOR 54,26 1:51.96 2:46.22
6 MERMILLOD BLONDIN T. FRA 51,64 1:54.66 2:46.30
7 INNERHOFER Christof ITA 53,81 1:52.83 2:46.64
8 MAYER Matthias AUT 54,2 1:52.60 2:46.80
9 MILLER Bode USA 53,37 1:53.52 2:46.89
10 FILL Peter ITA 53,75 1:53.29 2:47.04
11 JANKA Carlo SUI 53,53 1:53.65 2:47.18
12 CAVIEZEL Mauro SUI 53,89 1:53.38 2:47.27
13 THEAUX Adrien FRA 54,38 1:52.96 2:47.34
14 ZURBRIGGEN Silvan SUI 53,86 1:53.55 2:47.41
15 PARIS Dominik ITA 53,65 1:53.78 2:47.43
16 BANK Ondrej CZE 53,57 1:53.90 2:47.47
17 BERTHOD Marc SUI 53,75 1:53.80 2:47.55
18 KRIECHMAYR Vincent AUT 54,73 1:52.84 2:47.57
19 FEUZ Beat SUI 54,89 1:53.25 2:48.14
20 GOLDBERG Jared USA 54,8 1:53.49 2:48.29
21 KOSI Klemen SLO 53,89 1:55.48 2:49.37
22 VRABLIK Martin CZE 53,41 1:56.02 2:49.43
23 KHOROSHILOV Alexander RUS 53,53 1:56.02 2:49.55
24 MUZATON Maxence FRA 55,05 1:54.72 2:49.77
25 ZAMPA Adam SVK 54,23 1:56.10 2:50.33
26 BYDLINSKI Maciej POL 54,82 1:55.56 2:50.38
27 KRYZL Krystof CZE 54,24 1:56.23 2:50.47
28 ESTEVE Kevin AND 55,2 1:55.82 2:51.02
29 SIMARI BIRKNER Cristian J. ARG 55 1:58.57 2:53.57

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden