So, 22. Oktober 2017

Freispruch für Frau

17.01.2014 08:13

USA: Keine Strafe wegen Google Glass am Steuer

Eine US-Amerikanerin hat sich erfolgreich gegen ein Bußgeld für das Tragen von Googles Datenbrille Glass am Steuer zur Wehr gesetzt. Die 44-jährige Cecilia Abadie wurde am Donnerstag mangels Beweisen freigesprochen. Der Rechtsstreit galt als erstes solches Verfahren im Zusammenhang mit der Computerbrille des Internetkonzerns. Abedie hatte auf nicht schuldig plädiert.

Cecilia Abadie war Ende Oktober vergangenen Jahres auf einer Schnellstraße im kalifornischen San Diego wegen des Tragens der Brille angehalten worden. Im Internet veröffentlichte sie ein Foto des Strafzettels (siehe oben). Ihr wurde unter anderem vorgeworfen, durch die Nutzung der internetfähigen Brille abgelenkt gewesen zu sein. Sie hatte damit argumentiert, dass die Brille während der Fahrt nicht eingeschaltet gewesen sei.

Das kalifornische Verkehrsrecht verbietet es, während des Fahrens einen Fernseh- oder Videobildschirm im Blick zu haben. Geräte, deren Displays für die Navigation genutzt werden, sind von diesem Verbot jedoch explizit ausgenommen. So dürfen Smartphones in Kalifornien etwa sehr wohl in Richtung des Fahrers ausgerichtet und als Navi verwendet werden.

Für die Behörden handelt es sich um juristisches Neuland - schließlich ist die Datenbrille noch gar nicht auf dem Markt, der Kontakt damit entsprechend selten und das Gesetz noch nicht angepasst. Google hält sich zum Zeitpunkt der Markteinführung noch bedeckt. Gerüchten zufolge könnte es bereits in diesem Frühjahr so weit sein.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).