Sa, 25. November 2017

Attacke im Bgld

16.01.2014 09:48

Lkw-Fahrer verprügelt: Polizei fasst Verdächtigen

Nach der brutalen Attacke auf einen Lkw-Fahrer in der Nacht auf Mittwoch in Pinkafeld (Bezirk Oberwart) hat die Polizei zwei 23-jährige Männer ausgeforscht, die an dem Vorfall beteiligt gewesen sein sollen. Während einer der beiden den Chauffeur angriff, dürfte nach bisherigen Ermittlungen der Polizei sein Begleiter noch versucht haben, ihn davon abzuhalten.

Das 43-jährige Opfer aus Bosnien war in der Nacht gegen 2 Uhr zu einem Supermarkt unterwegs, als die beiden Verdächtigen versuchten, seinen Klein-Lkw zu stoppen, indem sie auf die Fahrbahn sprangen. Der Mann beachtete die beiden jedoch nicht und fuhr weiter.

Während er auf dem Parkplatz beim Lebensmittelgeschäft Waren auslud, tauchte das Duo plötzlich wieder auf. Einer der beiden 23-Jährigen - er war zu diesem Zeitpunkt alkoholisiert - ging sofort auf den Bosnier los, schlug brutal auf ihn ein und würgte ihn sogar. Sein Begleiter versuchte noch erfolglos, den jungen Mann von der Attacke abzuhalten.

Opfer noch immer im Krankenhaus
Sein Opfer dürfte der mutmaßliche Angreifer nicht näher gekannt haben. Allerdings ist er selbst bereits amtsbekannt: Erst vor einigen Wochen soll der 23-Jährige laut Polizei aus der Haft entlassen worden sein. Der Verdächtige wurde festgenommen und in die Justizanstalt Eisenstadt gebracht.

Der schwer verletzte Lkw-Fahrer - bei ihm wurden Hämatome an beiden Augen, mehrere Prellungen und Abschürfungen festgestellt - befindet sich nach wie vor im Krankenhaus und wird behandelt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden