Mo, 11. Dezember 2017

Zuhause gesucht

16.01.2014 09:00

Die "Hamsterhilfe Österreich" im Einsatz für Nager

Tierleid betrifft in Österreich nicht nur Hunde und Katzen, sondern auch Kleintiere wie den Hamster. Unzählige der Nager leiden unter falschen Haltungsbedingungen, ungeplante Vermehrung führt zu einer regelrechten Hamster-Schwemme in Tierheimen. Der Verein "Hamsterhilfe Österreich" setzt sich für das Wohlergehen der kleinen Nager ein und sucht "entsorgten" Hamstern ein neues und artgerechtes Zuhause.

Neben Informationsständen auf den landesgrößten Heimtiermessen kümmert sich die "Hamsterhilfe Österreich" um die Aufnahme und Vermittlung von ausgesetzten, im Stich gelassenen Tieren und ungeplanten Würfen. Die gemeinnützige Organisation finanziert sich ausschließlich über Spenden, Mitgliedsbeiträge, Schutzgebühren und kleine Messeverkäufe.

Hamster im Internet verschenkt
Mehrere Pflegestellen kümmern sich um die Aufnahme, Verpflegung und Vermittlung der Hamster. Die meisten Tiere stammen von Inserat-Plattformen, wo Hamster oft verschenkt oder als Schlangenfutter angeboten werden. "Wir bekommen auch viele Tiere direkt von Personen, die aufgrund geänderter Lebensumstände ihre Hamster abgeben müssen. Zahlreiche Hamster kommen auch aus Zoogeschäften, wo sie nicht geschlechtlich getrennt wurden und ungewollter Nachwuchs entstand", erklärt Obfrau Jasmin Rosenkranz.

Großnotfälle und Schutz der Feldhamster
Auch bei Großnotfällen ist die "Hamsterhilfe Österreich" im Einsatz, etwa bei einem Tiertransportunfall in Kärnten im Jahr 2013 - krone.at berichtete. "Wir haben damals 48 Hamster übernommen und sogar um die 70 Hamster aus 'Tiko' nach Wien transportiert. Der Rest der Tiere konnten in Kooperationen mit den Hamsterhilfen in Deutschland und der Schweiz aufgenommen werden", so Jasmin Rosenkranz. 2012 begann der Verein zudem, sich gemeinsam mit der IGL Marchfeldkanal für die Feldhamster in Österreich einzusetzen.

Aufklärung als Schwerpunkt
Einen besonderen Schwerpunkt legt die "Hamsterhilfe Österreich" auf die Aufklärung über die richtige Haltung. Rosenkranz: "Zum Beispiel, dass Hamster grundsätzlich Einzelgänger sind oder welches Futter wirklich artgerecht ist. Hamster sind außerdem nur bedingt als Haustiere für Kinder geeignet." Pflegestellen sowie Geld- und Sachspenden werden ständig gesucht. Wer sich für einen Gold-, Teddy- oder Zwerghamster interessiert, findet viele heimatlose Tiere auf www.hamsterhilfe.at.

Einige Hamster, die dringend ein Zuhause suchen, stellen wir Ihnen auf unserer Facebook-Seite vor.
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).