So, 27. Mai 2018

Bald vorm Altar?

15.01.2014 15:57

Johnny Depp soll Amber Heard Antrag gemacht haben

Ist Johnny Depp bald endgültig weg vom Markt? Gerüchten zufolge soll der Schauspieler seiner Freundin Amber Heard einen Antrag gemacht haben.

Wie "E! News" berichtet, wollen Augenzeugen die schöne 27-Jährige am Montag in Hollywood beim gemeinsamen Dinner mit Depp beobachtet haben. An ihrem Finger soll dabei ein riesiger Diamantring gefunkelt haben – den sie allerdings mit aller Macht zu verstecken versucht habe. Das sorgte freilich für weitere Spekulationen, dass der 50-Jährige um die Hand seiner Freundin angehalten haben könnte.

Doch warum so geheimnisvoll? Vielleicht, weil Depp und Heard stets darum bemüht waren, ihre Beziehung so gut es geht aus den Schlagzeilen herauszuhalten. Schon die Trennung von Depp und seiner langjährigen Lebensgefährtin Vanessa Paradis sorgte 2012 für Presserummel, ebenso wie die Beziehung zur 23 Jahre jüngeren Kollegin.

Während sich um Johnny Depp und Amber Heard Verlobunsgerüchte ranken, hat auch Vanessa Paradis ihr Herz mittlerweile wieder vergeben. Der Neue an ihrer Seite: der französische Musiker Benjamin Biolay.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden