Do, 24. Mai 2018

Deal mit Yandex

15.01.2014 12:03

Facebook kooperiert mit russischer Suchmaschine

Die russische Suchmaschine Yandex wird bei Suchanfragen künftig auch Beiträge aus Facebook anzeigen. Yandex werde vollen Zugriff auf Facebooks öffentliche Datensammlung bekommen, erklärte der Suchmaschinenkonzern.

Nutzer könnten so herausfinden, was in dem sozialen Netzwerk von Nutzern aus Russland, der Ukraine, Weißrussland und anderen GUS-Staaten sowie der Türkei über Nachrichten oder den neuesten Film veröffentlicht worden sei. Daten, die bei Facebook als privat markiert sind, sollen nicht auffindbar sein.

Geld ist Berichten zufolge bei dem Deal nicht geflossen. Das soziale Netzwerk hat bereits ein ähnliches Abkommen mit Microsoft. So kann der Konzern mit seiner Suchmaschine Bing ebenfalls auf die Daten zugreifen. Mit Google besteht zwar kein solches offizielles Abkommen, trotzdem kann auch die weltgrößte Suchmaschine in vielen Fällen öffentliche Beiträge aus Facebook anzeigen.

Suche soll nach Facebook-Beiträgen gewichten
Yandex will die Facebook-Beiträge auch für die Rangliste von Suchresultaten nutzen. "Die Beliebtheit der Beiträge auf Facebook wird von uns beim Ranking der Suchresultate berücksichtigt werden", erklärte das Unternehmen. Die Intensität von Diskussionen in den sozialen Netzwerken sei Beweis für die Relevanz eines Themas.

Yandex war 2011 in New York an die Börse gegangen und hatte so 1,3 Milliarden Euro eingenommen. In Russland hat die Suchmaschine eine marktbeherrschende Stellung. Dort laufen 60 Prozent der Internetsuchen über Yandex.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden