Do, 23. November 2017

Einsatz in der Stmk

15.01.2014 08:50

Auto ging in Flammen auf und löste Großbrand aus

Der defekte Turbolader eines abgestellten Autos hat am Montagabend im steirischen Wundschuh bei Graz einen Großbrand ausgelöst. Mehr als 100 Feuerwehrleute bekämpften die Flammen, die sich vom Wagen auf den Carport und danach auch auf das Wohnhaus ausgebreitet hatten. Verletzt wurde niemand, der Schaden beträgt etwa 300.000 Euro.

Gegen 21 Uhr hatte Martin Sch. (40) seinen BMW 530 Turbodiesel unter dem Carport abgestellt. Etwa eine halbe Stunde später hörte er ein lautes Krachen und Knistern. Fast gleichzeitig sah ein 53-jähriger Nachbar, dass der BMW brannte. Die beiden Männer versuchten daraufhin, die Flammen mit Feuerlöschern einzudämmen - jedoch vergeblich.

Feuer durch defekten Turbolader ausgelöst
Als fünf Feuerwehren der umliegenden Gemeinden eintrafen, war aus dem Autobrand bereits ein Großbrand geworden: Auch der Golf der Lebensgefährtin des Hausbesitzers, der Carport und das Wohnhaus brannten. "Der Carport ist an das Haus angebaut. Die Flammen haben auf die Fassadendämmung und auf den Dachstuhl übergriffen", sagte Abteilungsinspektor Harald Stranz vom Landeskriminalamt.

Am Dienstag wurde die Ursache des Brandes geklärt. "Das Feuer dürfte im Motorraum des Wagens durch den defekten Turbolader ausgelöst worden sein", so Stranz. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr sprachen von Glück, dass niemand verletzt wurde: "Wir konnten auch die beiden Hauskatzen retten. Kurz nach vier Uhr früh musste nochmals gelöscht werden, weil beim Haus die Gaube brannte."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden