Fr, 17. November 2017

Reptilien-Notruf

14.01.2014 08:21

Expertin rettete 2013 zahlreiche Exoten

Exotische Tiere werden immer mehr zum Trend. Das belegen auch rund 200 Einsätze der Klagenfurter Reptilien- und Gifttierexpertin Helga Happ im vergangenen Jahr. 249 exotische Tiere wurden 2013 gefangen oder in den Zoo gebracht – es gibt eine eigene Notrufnummer.

Wenn in Kärnten ein exotisches Tier gefunden wird, ist Helga Happ nicht weit – sie ist gerichtlich zertifizierte und allgemein beeidigte Sachverständige für Reptilien und Gifttiere. "Früher haben wir etwa 30 Tiere pro Jahr eingefangen, mittlerweile sind es viel mehr", sagt sie.

Regelrechter Reptilien-Boom
Es gibt derzeit einen Reptilienboom, den sie aber gutheißt: "Reptilien sind die Haustiere der Zukunft, denn sie sind pflegeleicht und haben geringe Ansprüche. Die artgerechte Haltung ist jedoch extrem wichtig."

Im Vorjahr 249 Exoten gefangen
Im Jahr 2013 wurde sie zu etwa 200 Einsätzen in ganz Österreich gerufen, insgesamt wurden 249 neue exotische Tiere gefangen oder in den Zoo gebracht. Darunter auch 27 exotische Schlangen. "Der härteste Einsatz war in Wels, als ein Mann Selbstmord beging und 25 Tiere hinterlassen hat."

Fundtiere keinesfalls berühren
Die Fundtiere kommen im Zoo in eine Quarantänestation, damit Krankheiten ausgeschlossen werden können. Anschließend bleiben die Exoten entweder im Reptilienzoo Happ oder gehen an andere Zoos. Wer ein exotisches Tier oder Reptil im eigenen Haus findet, sollte es keinesfalls berühren, sondern einfach nur im Auge behalten und die Polizei alarmieren.

Bei Funden in Kärnten kann Helga Happ unter der Notrufnummer 0664/100 51 99 angerufen werden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).