Mo, 28. Mai 2018

Das Saab-Erbe

13.01.2014 10:41

Übernahme-Chinesen zeigen ersten Elektro-Saab

Saab ist tot – es lebe Shenbao! Der chinesische Auto-Hersteller BAIC hat die Pleite-Schweden übernommen und bastelt aus den alten Modellen jetzt neue Autos. Das erste ist ein Elektrofahrzeug, das auf dem Saab 9-5 basiert und im Mai auf dem chinesischen Markt lanciert werden soll.

Das Modell heißt Shenbao D (ehemaliges chinesisches Wort für Saab) und verfügt über eine Motorleistung von lediglich 40 kW/54 PS bei einer Reichweite von 150 Kilometern und einer Höchstgeschwindigkeit von 130 km/h.

Darüber hinaus wollen die Chinesen "ihren" Shenbao D mit zwei konventionellen 2.0- und 2.3-Turbo Motoren, die bereits im alten Saab für den Vortrieb sorgten, anbieten. BAIC, an dem auch Daimler beteiligt ist, hatte 2009 die Produktionsrechte an den Saab-Modellen 9-3 und 9-5 von General Motors übernommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden