Do, 24. Mai 2018

Wie ein "Hoverboard"

13.01.2014 09:12

Elektro-Skateboard "Onewheel" hält selbst Balance

Der Traum vom "Hoverboard" aus "Zurück in die Zukunft" hat das kalifornische Start-up Future Motion zum Bau eines einrädrigen, selbstbalancierenden elektrischen Skateboards veranlasst. Bewegungssensoren, wie man sie vom Smartphone kennt, halten das "Onewheel" in der Waagrechten. Angetrieben wird es von einem Elektromotor, dessen Reichweite zwischen sechs und neun Kilometer beträgt. Ab August soll das Gefährt für rund 880 Euro erhältlich sein.
Der Traum vom "Hoverboard" aus "Zurück in die Zukunft" hat das kalifornische Start-up Future Motion zum Bau eines einrädrigen, selbstbalancierenden elektrischen Skateboards veranlasst. Bewegungssensoren, wie man sie vom Smartphone kennt, halten das "Onewheel" in der Waagrechten. Angetrieben wird es von einem Elektromotor, dessen Reichweite zwischen sechs und neun Kilometer beträgt. Ab August soll das Gefährt für rund 880 Euro erhältlich sein.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden