Mo, 21. Mai 2018

Held von Rio

11.01.2014 18:42

Ex-DFB-Stürmer Kevin Kuranyi als Lebensretter

Der frühere deutsche Fußball-Teamspieler Kevin Kuranyi hat in seinem Urlaub eine Frau vor dem Ertrinken gerettet. Der 31-Jährige war mit zwei Freunden am Strand von Rio de Janeiro, als er die ältere Frau im Wasser verzweifelt winken und gegen die Strömung ankämpfen sah. Gemeinsam mit einem Kumpel sei er hinausgeschwommen und habe die erschöpfte Frau aus dem Atlantik gezogen, sagte Kuranyi.

"Wir haben da spontan gehandelt. In so einer Situation denkt man nicht groß nach, sondern hilft. Ich bin froh, dass alles gut lief", sagte er der "Bild"-Zeitung. Sein Freund, der Musiker Bernhard Weber, der in Rio lebt, hatte schon am Donnerstag von dem Vorfall berichtet: "Kevin und ich waren die einzigen im Wasser in der Nähe und haben ihr rausgeholfen."

Kuranyi steht seit Sommer 2010 bei Dynamo Moskau unter Vertrag.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden