Sa, 18. November 2017

Vorletzte EBEL-Runde

10.01.2014 22:09

3:0 gegen Znojmo - „Caps“ verteidigen Ligaführung

Die Vienna Capitals haben ihre Tabellenführung in der Erste Bank Eishockey Liga erfolgreich verteidigt. Die Wiener setzten sich am Freitag im 43. Saisonspiel in Znojmo mit 3:0 durch und liegen weiterhin vor dem punktegleichen Zweiten Black Wings Linz voran. Die Oberösterreicher feierten zu Hause gegen den nun drei Zähler zurückliegenden Vierten HCB Südtirol einen 4:1-Sieg.

Dem Dritten Salzburg fehlt nach einem 2:1-Erfolg gegen Fehervar weiterhin nur ein Zähler auf die Tabellenspitze. Der Villacher SV zog mit einem 6:5-Sieg bei Olimpija Ljubljana an Znojmo vorbei und ist neuer Fünfter. In der zweiten Tabellenhälfte festigte der KAC Rang sieben mit einem 4:1 gegen den HC Innsbruck. Die Graz 99ers kassierten gegen den Dornbirner EC eine 3:4-Pleite nach Verlängerung. Am Sonntag steht der letzte Spieltag auf dem Programm.

Die Wiener legten in Tschechien vor 4.000 Zuschauern schon im ersten Abschnitt mit Toren von Rafael Rotter (11.) und Francois Fortier (15.) den Grundstein für den Sieg. Im Mittelabschnitt steuerte auch noch Jonathan Ferland in Minute 35 (Powerplay) einen Treffer bei. Die "Caps" stellten im direkten Duell auf 2:2 und fügten den zuvor fünfmal siegreich gebliebenen Adlern wieder einmal eine Niederlage zu.

Drei Teams im Rennen um Platz eins
Da auch Linz und Salzburg siegten, sind vor der letzten Runde des Grunddurchganges noch drei Teams im Kampf um Rang eins. Die Linzer sorgten im Aufeinandertreffen des besten Heimteams der Liga mit dem besten Auswärtsteam gegen Südtirol nach einem 1:1-Zwischenstand nach 40 Minuten erst im Schlussdrittel durch einen Doppelpack von Gregor Baumgartner (54./Powerplay, 56.), der auch schon das erste Tor erzielt hatte, und einen Treffer von Matthias Iberer (47.) für die Entscheidung. Die Black Wings bauten damit ihren eigenen Clubrekord auf zwölf Heimsiege in Folge aus.

Salzburg musste gegen Fehervar hart kämpfen, ehe der knappe 2:1-Erfolg in der Tasche war. Mark Cullen (23.) und Ex-NHL-Legionär Andreas Nödl (35.) waren die Matchwinner für die "Bullen", die nach zwei Niederlagen hintereinander wieder auf die Siegerstraße zurückkehrten und den ersten Heimsieg gegen Fehervar seit November 2011 feierten. Den Ungarn gelang durch Bryan McGregor (40.) nur mehr der Anschlusstreffer.

VSV besiegt Ljubljana in Olympiahalle von Sarajevo
Im trefferreichsten Spiel des Tages behielt der VSV gegen Ljubljana mit 6:5 die Oberhand. Für die Tore der Kärntner in der Olympiahalle Zetra in Sarajevo, in der im Rahmen des "Icefest 2014" erstmals außerhalb der Liga-Landkarte gespielt wurde, sorgten Cole Jarrett (2., 4.), Marco Pewal (27./Powerplay), Curtis Fraser (32.), Michael Forney (35.) und Stefan Bacher (50.).

Der KAC ist weiter Führender der zweiten Tabellenhälfte. Der Sieg gegen Innsbruck war ungefährdet, die Hausherren dominierten vor allem das erste und dritte Drittel nach Belieben. Eine mangelnde Chancenauswertung verhinderte einen noch höheren Erfolg. Der nach seiner Ellbogenverletzung wieder fitte Thomas Koch mittels Doppelpack (14./Powerplay, 52.), Thomas Pöck (18./Powerplay) und Tyler Spurgeon (43./Powerplay) waren für den Rekordmeister erfolgreich, aufseiten der Tiroler glückte Jeff Ulmer (35.) der Ehrentreffer.

Dornbirn bezwingt Graz in Verlängerung nach 32 Sekunden
Für Graz gab es im Kampf um Rang sieben einen Rückschlag, die Heimpartie gegen Dornbirn ging mit 3:4 nach Verlängerung verloren. Den Ausschlag gab das Tor von Jonathan D'Aversa nur 32 Sekunden nach Beginn der Verlängerung. Der vierte Sieg der Vorarlberger in Serie wurde damit perfekt. Den KAC, Graz und Dornbirn trennen vor dem letzten Grunddurchgangsspiel nur zwei Punkte.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden