Di, 21. November 2017

Drama in Wien

10.01.2014 10:48

Radfahrer stirbt bei Zusammenstoß mit Straßenbahn

Beim Zusammenstoß mit einer Garnitur der Straßenbahnlinie 25 ist am Freitagvormittag in Wien ein Radfahrer getötet worden. Wie die Wiener Linien berichteten, hatte der 76-Jährige die Straße bei Rot überquert und dabei die herannahende Tramway übersehen. Die Fahrerin der Straßenbahn erlitt einen Schock.

Der Unfall geschah gegen 10 Uhr auf der Erzherzog-Karl-Straße (Ecke Arminenstraße) im Bezirk Donaustadt. Der 76-Jährige dürfte beim Überqueren der Fahrbahn nicht auf den Verkehr geachtet und daher die herankommende Straßenbahn übersehen haben.

Die Fahrerin der Tramway leitete zwar noch eine Notbremsung ein, einen Zusammenstoß konnte sie jedoch nicht mehr verhindern. Der Radfahrer wurde von dem öffentlichen Verkehrsmittel erfasst und zu Boden geschleudert. Für ihn kam jede Hilfe zu spät.

Die geschockte Mitarbeiterin der Wiener Linien musste psychologisch betreut werden. Auf der Strecke des Straßenbahnlinie wurde ein Schienenersatzverkehr eingerichtet.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden