Sa, 16. Dezember 2017

Mit Mini-Boot

10.01.2014 06:59

Extremsegler will Atlantik zweimal überqueren

Das Abenteuer liegt der Familie Sedlacek aus Wien im Blut: Zuerst machte Papa Norbert mit seinem Weltrekordversuch im November Schlagzeilen. Er wollte den Atlantik mit einer nur 4,9 Meter langen Rennjacht aus Vulkansteinfaser zweimal überqueren - nonstop und ohne Hilfe von außen. Doch nach einer Pannenserie musste der Extremsegler aufgeben. Nun soll es Filius Harald schaffen. Der 32-Jährige wird am Sonntag das Unterfangen starten.

Das Projekt ist der weltweit erstmalige Versuch, den Nordatlantik mit dem Mini-Boot zu überqueren. Zunächst soll das Meer von Ost nach West und anschließend auf der Nordroute von West nach Ost überquert werden.

Kälte, stürmischer Wind und Einsamkeit warten
Die derzeitigen Witterungsverhältnisse mit heftigen Stürmen und extremem Wellengang im Nordatlantik werden aber eine gefährliche Herausforderung für den 32-Jährigen. Zu Kälte und stürmischer See kommt auch noch die Einsamkeit während des Weltrekordversuchs dazu. Während einer geschätzten Fahrzeit von 40 Tagen soll Sedlacek 4.400 Seemeilen auf lediglich 1,5 Quadratmetern zurücklegen. Gestartet wird im spanischen Gijon, Ankunftsort ist St. Augustine in den USA.

Erst vor etwa vier Wochen hatte Papa Norbert das "Steuer" an Sohn Harald übergeben. Wie der Ex-Tramwayfahrer damals bekannt gab, werde sein Sohn nun die Chance erhalten, "sich zum ersten Mal in der Extremseglerszene beweisen zu können".

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden