Di, 22. Mai 2018

Rauchsäule über Köln

09.01.2014 18:27

Explosion in größter Raffinerie Deutschlands

Auf dem Gelände einer Shell-Raffinerie in Köln hat es am Donnerstagnachmittag eine Explosion gegeben. Mittlerweile ist der Brand in einem Chemikalientank laut Feuerwehr wieder unter Kontrolle. Nach ersten Erkenntnissen dürfte es keine Verletzten gegeben haben. Ein Großaufgebot an Polizei und Feuerwehr steht nach wie vor im Einsatz. Es wurden großräumige Sperren errichtet.

Eine Unternehmenssprecherin meinte, in dem brennenden Tank befände sich die Chemikalie Toluol. Bei Toluol handle es sich um einen giftigen Stoff, der aber nicht krebserregend sei, sagte sie.

Eine große, dunkle Rauchsäule war nach der Explosion, die sich kurz nach 15 Uhr ereignet hatte, kilometerweit zu sehen. Die Anrainer der Raffinerie wurden gebeten, Türen und Fenster zu verschließen und sich bis auf Weiteres nicht im Freien aufzuhalten. Betroffen waren auch Schulen in der Nähe der Raffinerie.

Entwarnung am späten Nachmittag
Am späten Nachmittag konnten die Schüler die Gebäude aber wieder verlassen, berichtete die Feuerwehr. Die Berufsfeuerwehr war mit mehreren Luftmessfahrzeugen an Ort und Stelle. Über Ursache und Schadenshöhe wurde zunächst nichts bekannt.

Nach Angaben von Shell ist die Rheinland Raffinerie die größte Raffinerie Deutschlands. Sie besteht aus zwei Teilen, dem Werk Nord in Köln-Godorf und dem Werk Süd in Wesseling sechs Kilometer südlich. Der Zwischenfall ereignete sich im Werk Nord.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden