Fr, 15. Dezember 2017

Trafikant verärgert

09.01.2014 08:27

Graz: Zwei Automaten mit Böllern gesprengt

Für die Täter - laut Zeugen eine Gruppe Jugendlicher - ist es vermutlich ein Spaß gewesen, Anfang der Woche in der Grazer Dr. Robert Graf-Straße einen Zigaretten- und sechs Kilometer nordöstlich in der Kalvarienbergstraße einen Parkscheinautomaten zu sprengen. Der betroffene Trafikant nimmt die Sache jedoch ernst - der 60-Jährige hat nun 300 Euro Belohnung für zielführende Hinweise ausgesetzt.

Bereits seit 25 Jahren betreibt Franz Wiedner (Bild) in der Waltendorfer Hauptstraße eine Trafik. Heuer feiert er das Jubiläum, darauf freuen kann er sich aber nicht. Kein Wunder, denn Montag um 4.30 Uhr wurde 500 Meter südöstlich in der Dr.-Robert-Graf-Straße 19 einer seiner sechs Automaten mit einem Böller aus der Verankerung gesprengt. "9.800 Euro hat er gekostet", klagt der Grazer, "jetzt ist die komplizierte Elektronik kaputt, und ich kann ihn am Sturzplatz entsorgen." Der Zigarettenautomat war nicht versichert.

"Die Polizei hat bereits Hinweise zu den Tätern"
"Die Polizei hat bereits Hinweise zu den Tätern. Sie sollen sich stellen, ehe sie die Polizei erwischt. Nur so wird das Strafmaß gering", weiß der Trafikant und unterstützt die Fahndung mit einer Belohnung von 300 Euro für entscheidende Tipps. "Hoffentlich haben diese Typen auch Geld, um den Schaden zu bezahlen", hofft der 60-Jährige, "denn einem 'Nackerten' kannst leider nichts mehr wegnehmen…"

Vermutlich dieselben Täter demolierten Dienstagnacht vor dem Haus in der Kalvarienbergstraße 74 einen Parkscheinautomaten. Um 22.55 Uhr hörten Anrainer den Knall und sahen sieben Jugendliche davonlaufen. Ein Täter trug einen weißen Kapuzensweater, ein anderer auffällige weiße Schuhe.

Die Polizei ersucht dringend unter der Telefonnummer 059/133-6591 um sachdienliche Hinweise.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden