Sa, 18. November 2017

Zeugnisverteilung

08.01.2014 16:49

Willi Gabalier bewertet die neuen „Dancing Stars“

Vorweg, den sprichwörtlichen "Fleck" in der Schulnachricht wird keiner unseren neuen "Dancing Stars" vorfinden. Und dennoch, Tanzprofi und Entertainer Willi Gabalier (32, zuletzt fegte er mit Musicalstar Marjan Shaki übers Parkett) weiß genau, wie der Hase auf dem ORF-Küniglberg läuft. Die Prominenten müssen sich also in Acht nehmen. Denn er kennt alle Tricks, die die VIP-Tanzbären auspacken, um möglichst hoch in der Gunst des Publikums zu stehen.

"Dabei ist es eigentlich vor allem wichtig, so authentisch wie möglich zu sein", wirft der ältere Bruder von Charts-Star Andreas Gabalier (29) ein. Eigentlich logisch, denn ab 7. März müssen die zehn Promis wochenlang (im Optimum) durchhalten. Und so lange kann sich keiner "verstellen". Oder doch?

Bei der Zeugnisverteilung, die Willi für die "Krone" machte, stand natürlich auch das Thema der "Sippen" in der ORF-Hauptabendsendung im Raum. "Melanie Binder wird es mitunter schwer haben. Bei Roxanne Rapp hingegen glaube ich, dass sie rasch nicht mehr nur darauf reduziert wird, die Tochter ihres Papas zu sein."

Im klassischen Schulnotensystem (von "Sehr gut" bis "Nicht genügend") bewertete "Professor Gabalier" die Teilnehmer. Wer durchfällt und wer auffällt, lesen Sie in der Infobox.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Für den Newsletter anmelden