Mo, 21. Mai 2018

Anschläge geplant

06.01.2014 22:12

"Jihad Jane" zu zehn Jahren Haft verurteilt

Eine als "Jihad Jane" bekannt gewordene US-Bürgerin ist wegen Anschlagsplänen in Europa und Südasien zu zehn Jahren Haft verurteilt worden. Die US-Justiz gab das Strafmaß für die 50-jährige Colleen LaRose am Montag bekannt. Anfang 2011 hatte sie sich schuldig bekannt.

Die zum Islam konvertierte Frau hatte unter anderem Mordpläne gegen einen schwedischen Karikaturisten geschmiedet, der den Propheten Mohammed als Hund dargestellt hatte, was in der muslimischen Welt wütende Proteste hervorgerufen hatte.

Die Anklage hatte LaRose Terrorismus, Verschwörung zum Mord im Ausland, Falschaussage und versuchten Identitätsdiebstahl vorgeworfen. Ein Komplize LaRoses, der seine Schuld ebenfalls einräumte, soll sein Strafmaß am Mittwoch erfahren.

"Verändernde Natur terroristischer Bedrohungen"
Unter dem Namen "Jihad Jane" hatte LaRose im Internet nach Mitstreitern und Geldgebern für Terrorattacken gesucht. In einer E-Mail soll sie ihre Bereitschaft erklärt haben, "für den Dschihad zu töten oder zu sterben". Der Fall hatte in den USA vor allem für Aufsehen gesorgt, weil die blonde Verdächtige US-Bürgerin ist und keinen biografischen Bezug zur islamischen Welt hat.

"Dieser Fall unterstreicht eindeutig die sich verändernde Natur terroristischer Bedrohungen, der wir jetzt in diesem Land gegenüberstehen", erklärte Staatsanwalt Zane David Memeger. "Das Internet hat es für jene, die den amerikanischen Lebensstil angreifen wollen, einfacher gemacht, gleichgesinnte Individuen zu finden, um ihre Terrorpläne auszuführen."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden