Sa, 26. Mai 2018

FA-Cup

05.01.2014 19:43

ManU scheitert, Liverpool und Chelsea souverän

Manchester United ist am Sonntag in der dritten Runde des englischen FA-Cups gescheitert. Das nordenglische Team musste sich überraschend Swansea City daheim 1:2 geschlagen geben. Eine herbe Abfuhr kassierte West Ham, der Premier-League-Verein kam auswärts gegen den Zweitligisten Nottingham 0:5 unter die Räder.

Souverän schafften hingegen Liverpool und Chelsea den Sprung in die nächste Runde. Liverpool feierte gegen den Drittligisten Oldham einen 2:0-Heimerfolg, Chelsea setzte sich auswärts gegen den Zweitliga-Klub Derby County 2:0 durch.

Die einstige ManUnited-Festung Old Trafford wurde in dieser Saison bereits zum fünften Mal eingenommen. Die Entscheidung für die Gäste fiel in der 90. Minute, Wilfried Bony traf mit einem wuchtigen Kopfball zum 2:1 für Swansea. Zu diesem Zeitpunkt waren die Hausherren nach einer Roten Karte für Fabio (80.) bereits in Unterzahl gewesen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden