Mi, 13. Dezember 2017

Inmitten der Wildnis

05.01.2014 15:56

Model Larissa Marolt zieht ins "Dschungelcamp" ein

Das österreichische Model Larissa Marolt wird als Kandidatin ins "Dschungelcamp" einziehen, wie die "Bild am Sonntag" berichtet. In der RTL-Show "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" muss eine Runde mehr oder weniger prominenter Kandidaten in der australischen Wildnis ausharren und zu allerlei meist ekelhaften Prüfungen und Wettbewerben antreten.

Die 21-jährige Marolt wuchs in St. Kanzian am Klopeiner See in Kärnten auf. Sie gewann 2009 die erste Staffel der Casting-Show "Austria's next Topmodel", die der Privatsender "Puls 4" ausstrahlte. Es folgten weitere TV-Auftritte, auch als Schauspielerin.

Mit dabei sind außerdem der Österreicher Marco Angelini, der aus "DSDS" bekannt ist, sowie der frühere "Ruck Zuck"-Moderator Jochen Bendel und Ex-"Tatort"-Kommissar Winfried Glatzeder. Auch Michael Wendler, Corinna Drews, Mola Adebisi, Tanja Schumann, Gabbi Rinne, Melanie Müller und Designer Julian Stoeckel müssen sich laut "Bild" den Ekel-Prüfungen stellen.

Die erste Folge der neuen Staffel des "Dschungelcamps" wird am 17. Jänner ab 21.15 Uhr gesendet.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden