Do, 24. Mai 2018

Prallte gegen Wand

05.01.2014 11:17

14-Jähriger bei Skiunfall schwer am Kopf verletzt

Ein 14-jähriger Deutscher hat sich am Samstag in Tirol bei einem Skiunfall schwere Kopfverletzungen zugezogen. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, kam der Jugendliche auf einer Piste in Jungholz im Bezirk Reutte zu Sturz, rutschte talwärts und prallte seitlich mit dem Kopf gegen die Wand der Talstation.

Der Unfall geschah gegen 10.30 Uhr. Der Bursche war nach Angaben der Beamten mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs gewesen. Er konnte nicht mehr anhalten und raste direkt in eine Gruppe von Snowboardern. Dabei streifte er eine Sportlerin und kam zu Sturz.

Der 14-Jährige, der einen Helm trug, prallte gegen die Wand und schlitterte diese dann noch weiter entlang. Der Schwerverletzte wurde mit dem Notarzthubschrauber ins Krankenhaus nach Kempten im Allgäu geflogen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden