Mo, 21. Mai 2018

"Alarmstufe Orange"

05.01.2014 09:28

Schwere Stürme und Überschwemmungen in Portugal

Nach dem Durchzug eines Sturms mit nachfolgenden Überschwemmungen im Norden von Portugal haben etwa 50 Menschen ihre beschädigten Häuser verlassen und sich in Sicherheit bringen müssen. In Paredes habe der starke Wind Dächer abgedeckt und Fenster zerschmettert, erklärten die örtlichen Behörden.

Feuerwehrchef Pedro Alves berichtete, der Sturm habe Bäume entwurzelt und Strommasten umgeknickt. Etwa 60 Häuser seien beschädigt und "vier oder fünf vollständig zerstört worden". In derselben Gegend im Distrikt von Porto wurden eine Textil- und eine Möbelfabrik beschädigt.

Am Samstagnachmittag waren immer noch Teile von Paredes ohne Strom. Betroffen war auch das Zentrum des Landes. In der Hauptstadt Lissabon waren manche Straßen überschwemmt, auch hier stürzten Bäume und Strommasten um. In den Küstengebieten wurde die Alarmstufe Orange ausgerufen, in den Badeorten Ovar und Espinho kam es zu Überschwemmungen. Im Distrikt Aveiro im Nordwesten war bereits am Freitag eine Brücke von den Wassermassen fortgerissen worden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden