Mo, 20. November 2017

Damen-Skispringen

04.01.2014 15:42

Iraschko in Tschaikowski erneut auf Rang sieben

Zum zweiten Mal innerhalb von 24 Stunden ist Daniela Iraschko-Stolz im Weltcup der Skispringerinnen auf Rang sieben gelandet. Im russischen Tschaikowski ging der Sieg am Samstag erstmals an die Russin Irina Awwakumowa vor der Deutschen Carina Vogt und Weltcup-Leaderin Sara Takanashi aus Japan, die damit erstmals in dieser Saison nicht gewann.

Im ersten Durchgang erwischte Iraschko-Stolz einen soliden, aber nicht perfekten Sprung und lag auf Rang fünf - nur 4,4 Punkte hinter der Halbzeitführenden Coline Mattel (FRA). Doch die Steigerung blieb aus. "Das war heute wieder nicht das, was ich gewohnt bin. Im ersten Durchgang konnte ich mich gefühlsmäßig von gestern zwar steigern, im zweiten Durchgang hat es dann aber wieder nicht gepasst", ärgerte sich Iraschko-Stolz, die in der Gesamtwertung vom zweiten auf den vierten Platz zurückrutschte. "Bis Sotschi haben wir noch etwas Zeit, ich werde also sicher nicht den Kopf in den Sand stecken, sondern konsequent weiterarbeiten."

Neben Iraschko-Stolz konnte sich auch Chiara Hölzl für den zweiten Durchgang qualifizieren, sie schaffte es als 24. erneut in die Punkteränge. Katharina Keil kam hingegen nicht weiter. Nächste Weltcupstation ist am kommenden Wochenende Sapporo.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden