Do, 23. November 2017

Nordische Kombi

04.01.2014 12:32

Denifl verpasst in Tschaikowski knapp Podesplatz

Österreichs Nordische Kombinierer müssen weiter auf den ersten Saison-Weltcup-Podestplatz warten. Beim Bewerb von der Normalschanze in Tschaikowski schrammte Wilhelm Denifl am Samstag als Vierter allerdings denkbar knapp daran vorbei. Der nach dem Springen Zweitplatzierte musste sich erst im Finish Premierensieger Tim Hug (SUI), Björn Kircheisen (GER) und Miroslav Dvorak (CZE) geschlagen geben.

Dabei lag Denifl bei Temperaturen von -22 Grad Celsius bis zum Finish auf Podestkurs. "Bis 400 Meter vor dem Ziel hat es nach einem Stockerl ausgeschaut, es ist sich leider nicht ganz ausgegangen. Ich habe auf der Strecke ein bisschen zu viel Kraft liegen lassen", resümierte Denifl, der erst Überraschungsmann Hug ziehen lassen musste und schließlich auch von Kircheisen und Dvorak noch verdrängt wurde. Immerhin durfte er mit der Sprungleistung zufrieden sein: "Ich bin auf der Schanze wieder dort, wo ich hin möchte."

ÖSV-Team ersatzgeschwächt
Rot-Weiß-Rot war mehr als 1.000 Kilometer östlich von Moskau wie einige andere Nationen nicht mit dem besten Aufgebot angetreten. So verzichteten etwa Bernhard Gruber und Mario Stecher, die der Olympiavorbereitung Priorität einräumen. "Man muss schon klipp und klar sagen, dass die Besten gefehlt haben", meinte etwa Lukas Klapfer, der rund 18 Sekunden hinter Denifl auf Rang fünf landete. Der Steirer ärgerte sich vor allem über Platz 12 auf der Normalschanze. "Ich habe es auf der Schanze liegengelassen, bin nicht so gut gesprungen wie in den vergangenen Wochen", meinte Klapfer, der am 22. Dezember in Schonach Vierter geworden war.

Mit Tomaz Druml (9./+40,4), Tobias Kammerlander (10./42,4) und Lukas Greiderer bei seinem zweiten Weltcupstart (11./44,0) schafften drei weitere Österreicher den Sprung unter die besten elf Athleten. Am Sonntag steht ab 8 Uhr der Bewerb von der Großschanze an.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden