Do, 23. November 2017

Glücklich nach Krise

03.01.2014 15:04

Douglas und Zeta-Jones: Gemeinsamer Skiurlaub

Michael Douglas hat Silvester mit Catherine Zeta-Jones und den Kindern gefeiert. Der Hollywoodstar und seine 44-jährige Ehefrau haben im August eine "Ehepause" eingelegt. Nun sind sie ins kanadische Quebec gereist, um das neue Jahr mit ihren Kindern bei einem Skiurlaub einzuläuten.

Der 69-jährige Schauspieler veröffentlichte am Mittwoch ein Foto auf Facebook, das die ganze Familie auf der Skipiste zeigt. Douglas untertitelte das Bild: "Frohes neues Jahr aus Quebec, Kanada... wo es -23 Grad hat."

Ein Foto war für den glücklichen Familienvater jedoch noch nicht Beweis genug und so stellte er ein weiteres Bild online, auf dem er mit seinen Kindern beim Skifahren zu sehen ist. Die Bildunterschrift lautet: "Und noch einmal ein Frohes-neues-Jahr-Foto aus Quebec, Kanada."

Erst vor einigen Wochen wurde das Paar dabei gesehen, wie es seine Eheringe tragend das gemeinsame Apartment in New York City verließ, um zusammen mit den Kindern zu Mittag zu essen und ins Kino zu gehen. Douglas sagte in der Vergangenheit: "Ich hoffe, dass ich meine Ehe retten kann. Manchmal brauchen Menschen eine kleine Pause, aber das bedeutet nicht zwangsweise das Ende. Ich habe viel Hoffnung."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden