Sa, 26. Mai 2018

Gegen Deutsche Beck

02.01.2014 14:28

Mayr-Achleitner im Shenzhen-Viertelfinale out

Die Tirolerin Patricia Mayr-Achleitner ist am Donnerstag im Viertelfinale des Tennisturniers von Shenzhen ausgeschieden. Die 27-Jährige unterlag der als Nummer acht gesetzten Deutschen Annika Beck 6:3, 3:6 und 1:6. Österreichs Nummer zwei steht in China aber noch im Doppel-Halbfinale, in dem sie am Freitag mit der Britin Johanna Konta gegen Ljudmila und Nadija Kichenok (UKR) spielt.

Nach Break und Rebreak bekam Mayr-Achleitner die Partie gegen Beck gut in den Griff, nach einem weiteren Break servierte sie zur Satzführung aus.

Im zweiten Durchgang ging es bis zum Stand von 4:3 mit dem Aufschlag weiter, ehe die 19-Jährige aus Bonn das Service der Österreicherin durchbrach und danach auf 1:1 in Sätzen stellte. In Satz drei zog die Weltranglisten-58. dann rasch auf 5:0 davon, wenig später war die Partie nach letztlich 118 Minuten entschieden.

In der Weltrangliste wird sich die in Shenzhen erstmals mit dem slowakischen Trainer Vladimir Platenik angetretene Mayr-Achleitner vom 92. Platz aus etwas verbessern, da sie keine Punkte zu verteidigen hatte, 60 Zähler werden ihr nun gutgeschrieben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden