Mi, 22. November 2017

In Silvesternacht

02.01.2014 11:23

Pensionist im Schlafzimmer von Betrunkenem gewürgt

In der burgenländischen Gemeinde Gols ist in der Silvesternacht ein 81-Jähriger in seinem Schlafzimmer von einem Eindringling attackiert und verletzt worden. Ein 20-jähriger Mann war über das Eingangstor des Hauses geklettert, verschaffte sich Zugang, ging ins Schlafzimmer und begann, den 81-Jährigen zu würgen. Anschließend widersetzte er sich laut Polizei auch noch der Festnahme.

Der 20-Jährige, der in Hamburg hauptgemeldet ist, hatte den Silvesterabend mit Freunden in Gols verbracht, berichtete die Landespolizeidirektion Burgenland am Donnerstag. Dabei zog die Gruppe von Haus zu Haus, der Alkohol floss reichlich. Während der Feier habe der 20-Jährige plötzlich die Gruppe verlassen.

Anschließend sei der bereits Betrunkene über das hölzerne Tor des gegenüberliegenden Hauses geklettert. Der Mann begab sich laut Exekutive in das Schlafzimmer des ihm unbekannten Paares. Dort soll er dann auf den 81-Jährigen losgegangen sein. Die Frau des Pensionisten, die sich ebenfalls im Raum befand, rannte daraufhin panisch auf die Straße und schrie um Hilfe.

Angreifer wehrte sich bei Festnahme
Wenig später traf die Polizei vor Ort ein und fand die beiden Eheleute zitternd und völlig aufgelöst im Schlafzimmer vor. Der Mann blutete und klagte über Schmerzen. Der 20-Jährige, der beim Eintreffen der Beamten noch vor Ort war, habe die Beamten beschimpft und sich nach Kräften gegen seine Festnahme gewehrt, hieß es. Ein Arzt ordnete eine psychiatrische Untersuchung im Spital an. Den jungen Mann erwarten Anzeigen wegen Widerstands gegen die Staatsgewalt und Körperverletzung.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden