Do, 24. Mai 2018

Ganz ohne Alkohol

31.12.2013 12:58

ISS-Besatzung feierte nur drei Mal Jahreswechsel

Gleich 15 Mal überquerte die Internationale Raumstation ISS in der Silvesternacht die Datumsgrenze - doch für die sechs Raumfahrer hieß es nur drei Mal "Prosit Neujahr". Die Besatzung stieß jeweils dann an, wenn es am Sitz des Kontrollzentrums in Moskau sowie im Hauptquartier der US-Weltraumbehörde NASA in Houston (Texas) und nach Greenwich-Zeit Mitternacht war.

Auf Sekt musste die Crew zumindest offiziell verzichten: Alkohol ist an Bord der ISS verboten. Derzeit arbeiten drei russische Kosmonauten sowie zwei US-Amerikaner und ein Japaner auf dem Außenposten der Menschheit in rund 400 Kilometer Höhe.

Am Stefanitag hatte sich die ISS-Crew zum Fest selbst beschenkt: Die US-Astronauten Mike Hopkins und Rick Mastracchio haben bei einem siebenstündigen Außeneinsatz im All erfolgreich eine wichtige neue Kühlpumpe für die Raumstation installiert, die dafür sorgt, dass die Ausrüstung der Raumstation kühl bleibt. Die alte Pumpe war am 11. Dezember wegen eines defekten Ventils ausgefallen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden