Sa, 18. November 2017

Binnen 24 Sekunden

31.12.2013 09:19

Bank in NÖ von Pistolen-Mann überfallen

Eine Bank im niederösterreichischen Allersdorf ist am Montagnachmittag überfallen worden. Ein mit einer Pistole bewaffneter Täter stürmte um 15.54 Uhr in die Filiale, erbeutete Bargeld und flüchtete anschließend mit einem grauen Auto. Eine sofort eingeleitete Alarmfahndung blieb erfolglos. Verletzt wurde niemand.

Der Maskierte hatte zuvor zwei Angestellte mit der Waffe bedroht und zur Herausgabe von Bargeld gezwungen. Er hielt dazu die Pistole zur Hälfte in seiner Jackentasche. Nachdem die beiden Angestellten die Banknoten in ein Stoffsackerl gesteckt hatten, verließ der Täter das Geldinstitut.

Der Räuber flüchtete mit einem vor der Bank abgestellten grauen Kleinwagen mit Melker Kennzeichen. Der Überfall dauerte lediglich 24 Sekunden. Die beiden Angestellten erlitten einen Schock.

Täterbeschreibung
Bei dem Bankräuber handelt es sich um einen 20 bis 30 Jahre alten und etwa 1,70 bis 1,75 Meter großen Mann mit blauen Augen. Er verbarg sein Gesicht unter einem blauen Schal und einer schwarz-roten Schirmkappe mit der Aufschrift "Austria". Der Unbekannte war dunkel gekleidet und trug u. a. blaue Schuhe mit zwei Streifen.

Die Ermittler bitten um Hinweise an den Journaldienst des Landeskriminalamts Niederösterreich unter der Telefonnummer 059133/30-3333.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden