Do, 23. November 2017

„Schnauze“ zu groß

31.12.2013 09:03

Kris Jenner wollte Nasen-OP für neunjährige Khloe

Kris Jenner wollte, dass die damals neunjährige Khloe Kardashian eine Nasen-Korrektur bekommt. "Keeping Up With the Kardashians"-Star Khloe hatte zufällig Mutter Kris am Telefon sagen gehört, sie solle eine Nasen-OP bekommen, um ihre "Schnauze" zu korrigieren. In Folge dessen hatte Khloe mit einem angeknacksten Selbstbewusstsein zu kämpfen.

Im Gespräch mit dem Magazin "Cosmopolitan" sagte sie: "Sie wollte keinen Schaden anrichten. Als ich neun Jahre alt war hörte ich meine Mutter zufällig sagen, ich hätte eine Nasen-OP nötig. Ich war entsetzt. Ich hatte darüber nie nachgedacht."

Kims Schwester weiter: "Ich mag mein Gesicht, hörte aber auch Make-up-Artists zu mir sagen: 'Du solltest deine Nasen korrigieren lassen.' Ich bin sehr froh, dass ich das nie getan habe. Ich bin stolz, Gewicht verloren zu haben, als ich das wollte und nie Operationen in Erwägung ziehen musste - eines Tages werde ich das wohl, aber das wird dann allein meine Entscheidung sein."

Jenner hat sich indes nach 20-jähriger Ehe von Ehemann Bruce Jenner - mit dem sie Töchter Kendall (18) und Kylie (16) hat – getrennt, aber das Paar hat bisher noch keine Scheidung eingereicht.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Für den Newsletter anmelden