Sa, 16. Dezember 2017

Exklusiver Neuzugang

30.12.2013 14:04

Dubai-Polizei stockt Fuhrpark um einen McLaren auf

Die Polizei von Dubai besitzt den wohl beeindruckendsten Fuhrpark mit den besten Supersportwagen der Welt als Polizeifahrzeuge. Nun ist ein weiteres Schmankerl hinzugekommen: ein McLaren MP4-12C.

Schlicht in weiß-grüner Lackierung versehen die Superportwagen zur Freude der Touristen und zum Leidwesen der Ganoven ihren Dienst. Nun steht also ein weiterer Brite in offiziellen Diensten, neben einem höchst exklusiven Aston Martin One-77.

Außerdem stehen dem Dubai Police Department etwa ein Bugatti Veyron und ein Lamborghini Aventador zur Verfügung, darüber hinaus ein Bentley Continental GT, ein Ferrari FF und ein Mercedes-Benz SLS AMG.

Das Emirat hat sich um die Weltausstellung Expo 2020 beworben und wollte mit Werbung für die Stadt als Luxusstandort seine Chancen zu verbessern. Erfolgreich: Dubai hat den Zuschlag erhalten.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden