So, 17. Dezember 2017

"Effektiv, gesund"

30.12.2013 10:35

Forscher empfehlen Insekten als Nahrungsquelle

Sie sind reich an Mineralstoffen und Protein, verursachen nur wenig CO2 und wachsen schnell: Die Welternährungsorganisation FAO wirbt seit Jahren für die verstärkte Nutzung von Insekten als Nahrungsmittel.

Nach Angaben von Forschern können Insekten zwei Kilo Futter in ein Kilo Insektenmasse umwandeln, wohingegen Rinder zum Beispiel acht Kilo Futter benötigen, um ein Kilo Fleisch zu produzieren. Schweine etwa produzierten zehn bis 100 Mal mehr Treibhausgase per Kilo als Mehlwürmer, rechnet die FAO vor.

Als weitere Vorteile nennt die Organisation den vergleichsweise geringen Platz- und Wasserbedarf von Insekten sowie den hohen Gehalt an Eiweiß, Fett und Mineralstoffen.

Auf Speiseplan von zwei Milliarden Menschen
Demnach tragen Insekten derzeit zur Ernährung von rund zwei Milliarden Menschen bei - vor allem in Teilen von Asien, Afrika und Lateinamerika. Am meisten werden Käfer und ihre Larven gegessen, aber selbst Fliegen spielen eine Rolle.

Die beliebtesten Insekten und ihr Anteil am Gesamtkonsum im Überblick:

  1. Käfer - 31 Prozent
  2. Schmetterlinge - 18 Prozent
  3. Bienen, Wespen und Ameisen - 14 Prozent
  4. Grashüpfer, Heuschrecken und Grillen - 13 Prozent
  5. Zikaden, Wanzen und Pflanzenläuse - zehn Prozent
  6. Termiten - drei Prozent
  7. Libellen - drei Prozent
  8. Fliegen - zwei Prozent
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden