Sa, 25. November 2017

Aus Auto geballert

29.12.2013 11:59

Drei Verletzte: Paintballschützen-Quartett gefasst

Vier Paintballschützen sind in der Oststeiermark ausgeforscht worden. Die Jugendlichen sollen nicht nur für mehrere Sachbeschädigungen verantwortlich sein, sondern auch drei junge Burschen beschossen und dabei mit den Farbkugeln verletzt haben.

In Hartberg wurden drei 17-Jährige und ein 19-Jähriger ausgeforscht. Das Quartett soll tagelang mit Paintballkugeln nicht nur Sachschaden angerichtet, sondern zuletzt auch drei junge Burschen leicht verletzt haben, berichtete die Polizei am Sonntag.

Treffer am Rücken und an Händen
Am Freitagabend sollen die Vier aus einem Auto heraus auf zwei Mopedlenker geschossen haben. Die beiden 15-Jährigen Burschen sowie ein 14-jähriger Mitfahrer erlitten durch die Farbkugel-Projektile Rötungen und Hämatome am Rücken und an den Händen.

Schützen geständig
Zuvor sollen dieselben Schützen zwei Buswartehäuschen, mehrere Verkehrsschilder, Werbetafeln und einen Verkehrsspiegel in St. Johann in der Haide beschädigt haben. Alle vier Burschen zeigten sich bei der Einvernahme durch die Polizei geständig und wurden wegen des Verdachts auf Körperverletzung und Sachbeschädigung angezeigt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden