Mo, 23. Oktober 2017

Vierschanzentournee

28.12.2013 18:05

Diethart in Oberstdorf-Quali auf Rang vier

Österreichs Skisprungteam geht geschlossen in die erste Konkurrenz der Vierschanzentournee in Oberstdorf am Sonntag (16.30 Uhr). In der Qualifikation am Samstag schafften alle sieben angetretenen ÖSV-Adler den Einzug in den Hauptbewerb. Thomas Diethart war mit einem Satz auf 135 Meter sogar Bester der nicht fix qualifizierten Athleten und als Vierter auch bester Österreicher.

"Momentan funktioniert's super", meinte der Niederösterreicher. "Ich nehme mir nicht viel vor, will locker bleiben. Das funktioniert momentan ganz gut." Von Ergebnis-Erwartungen will er nichts wissen: "Ich will so viel wie möglich von der Stimmung und den Spitzenleuten aufnehmen. Was herauskommt, wird schon passen." Jedenfalls darf man dem 21-Jährigen durchaus auch zu Tourneebeginn eine Spitzenplatzierung zutrauen.

Morgenstern mit gelungenem Comeback
Ein gelungenes Comeback nach seinem Sturz in Titisee-Neustadt gab Thomas Morgenstern: Der Kärntner kam auf 137 Meter und klassierte sich damit auf Rang acht. "Es war echt ein geiler Tag heute. Ich hätte es mir in der Art und Weise selbst nicht erwartet", freute sich Morgenstern im Auslauf und gab zu: "Ich war heute im Hotel schon noch sehr aufgeregt und jetzt bin ich sehr stolz und erleichtert."

Den Telemark zeigte Morgenstern vor rund 9.000 Zuschauern zwar noch nicht - obwohl es geplant war -, aber mit einem 135-Meter-Satz im Training sowie sogar 137 Metern in der Qualifikation bewies der dreifache Olympiasieger aus Kärnten, dass er seine Hochform aus Titisee-Neustadt auch nach seinem Sturz konservieren konnte.

Schlierenzauer: "Ich habe noch große Reserven"
Nicht ganz so stark zeigte sich noch der doppelte Tournee-Titelverteidiger. Gregor Schlierenzauer wurde in der kombinierten Wertung aus "Qualifikanten" und den Top-Ten Siebenter mit 129,5 Metern. "Ich würde sagen, ich habe noch große Reserven. Die gilt es, anzupacken. Die Sprünge waren noch nicht ganz am Punkt, aber es war nicht so schlecht", resümierte Schlierenzauer.

Andreas Kofler (11.), Wolfgang Loitzl (16.), Michael Hayböck (21.) und Stefan Kraft (30.) gehen am Sonntag ebenfalls an den Start. Sieger der Qualifikation wurde der Norweger Anders Bardal.

Das Quali-Ergebnis:

Rang Name Nation Weite Punkte
1 BARDAL Anders NOR 134.0 m 153.9
2 KASAI Noriaki JPN 135.0 151.2
3 AMMANN Simon SUI 131.5 150.8
4 DIETHART Thomas AUT 135.0 150.6
5 PREVC Peter SLO 134.0 148.7
6 STOCH Kamil POL 129.0 147.1
7 SCHLIERENZAUER G. AUT 129.5 146.9
8 MORGENSTERN T. AUT 137.0 145.7
9 FREUND Severin GER 127.5 141.1
10 TAKEUCHI Taku JPN 126.5 140.2
11 KOFLER Andreas AUT 135.0 140.0
12 KOT Maciej POL 130.0 139.8
13 BIEGUN Krzysztof POL 133.0 139.6
14 ITO Daiki JPN 129.0 139.0
15 WANK Andreas GER 127.5 138.2
16 LOITZL Wolfgang AUT 132.5 137.6
17 JACOBSEN Anders NOR 128.0 137.3
18 AHONEN Janne FIN 128.0 137.0
19 ZYLA Piotr POL 127.0 136.9
19 ZIOBRO Jan POL 131.5 136.9
21 HAYBÖCK Michael AUT 132.0 136.5
22 KRAUS Marinus GER 129.0 136.3
23 MURANKA Klemens POL 130.5 136.0
24 HVALA Jaka SLO 134.0 135.5
25 DAMJAN Jernej SLO 134.5 134.8
26 WELLINGER Andreas GER 123.5 133.2
27 TEPES Jurij SLO 127.0 132.4
27 HILDE Tom NOR 125.5 132.4
29 NEUMAYER Michael GER 125.5 131.7
30 KRAFT Stefan AUT 127.0 131.5
31 KORNILOV Denis RUS 124.5 130.8
32 HAJEK Antonin CZE 134.0 129.7
33 KRANJEC Robert SLO 124.5 129.5
34 WENIG Daniel GER 126.5 129.4
35 WATASE Yuta JPN 127.0 128.9
36 MATURA Jan CZE 122.0 128.3
37 LAMY CHAPPUIS R. FRA 122.0 128.1
38 DESCHWANDEN G. SUI 123.5 127.5
39 FREITAG Richard GER 123.0 125.5
40 NAGLIC Tomaz SLO 121.5 124.3
41 INGVALDSEN Ole M. NOR 122.0 124.2
42 QUECK Danny GER 124.5 123.8
43 HAZETDINOV Ilmir RUS 127.0 123.2
44 KOZISEK Cestmir CZE 125.0 123.0
45 KOIVURANTA Anssi FIN 120.0 122.4
46 JUSTIN Rok SLO 123.0 122.0
47 BOYD-CLOWES M. CAN 120.0 121.0
48 MAEAETTAE Jarkko FIN 124.5 120.5
49 SCHMITT Martin GER 120.0 120.0
50 HLAVA Lukas CZE 128.0 119.9

K.-o.-Duelle mit österreichischer Beteiligung:
Stefan Kraft
Michael Hayböck
Yuta Watase (JPN) – Wolfgang Loitzl
Tomaz Naglic (SLO) – Andreas Kofler
Ilmir Hasetdinow (RUS) – Thomas Morgenstern
Cestmir Kozisek (CZE) – Gregor Schlierenzauer
Mackenzie Boyd-Clowes (CAN) – Thomas Diethart

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).