Mo, 20. November 2017

Prinz mit Bart

27.12.2013 09:30

Harry überraschte zu Weihnachten im Zottel-Look

Prinz Harry trägt neuerdings Bart. Beim traditionellen Weihnachtsgottesdienst der Königsfamilie am Mittwoch überraschte der jüngere Bruder von Prinz William die Schaulustigen vor der St-Mary-Magdalene-Kirche am Landsitz der Queen in Sandringham mit seinem Zottel-Look. Vielleicht eine Folge seiner Expedition zum Südpol?

Obwohl der Anzug wie immer perfekt saß, wirkte Harry mit Bart und zerzausten Haaren doch etwas wild. Angesprochen auf seinen neuen Look, meinte der Prinz nur schmunzelnd, Bärte seien eine "königliche Tradition". Zahlreiche Schaulustige waren wie jedes Jahr gekommen, um der Queen und ihrer Familie Weihnachtsgrüße zu überbringen. Prinz George, der kleine Sohn von William und seiner Kate, war übrigens nicht mit dabei.

"Wir hatten einen schönen Vormittag mit George und ich kann gar nicht das nächste Jahr erwarten, wenn er größer ist", sagte William zu einigen Fans. Die 75-jährige Cicely Howard sprach mit Kate über das Baby. "Sie hat mir erzählt, dass er einen schönen Tag hatte, das Geschenkpapier aber interessanter fand als die Geschenke", berichtete sie später.

Queen: George gibt "Freude und Hoffnung"
Während die anderen Mitglieder der Königsfamilie zu Fuß zur Kirche gingen, fuhr die 87-jährige Königin Elizabeth II. zusammen mit ihrer hochschwangeren Enkelin Zara Phillips mit dem Auto vor. Auch in der traditionellen Weihnachtsansprache der Queen ging es um den kleinen George.

Sie habe dieses Jahr Weihnachten eine größere Familie, sagte Elizabeth II. in der Ansprache, die wie jedes Jahr im Voraus im Londoner Buckingham-Palast aufgezeichnet wurde. Die Geburt eines Babys sei immer eine Gelegenheit, um mit mehr "Freunde und Hoffnung" in die Zukunft zu blicken.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden