Mo, 11. Dezember 2017

Nach Geburtstagsfest

26.12.2013 09:56

Hausdach bricht über schlafendem Grazer (86) ein

Eine unglaubliche Nacht hat ein Grazer Pensionist hinter sich: Das Dach des Hauses, in dem der 86-Jährige wohnte, ist gegen Mitternacht plötzlich über ihm eingebrochen. Der Mann befand sich zu diesem Zeitpunkt im Schlafzimmer - hier hielt die Decke dem Druck stand und so konnte sich der Bewohner unverletzt ins Freie retten. Sein Zuhause hat der 86-Jährige, der am Christtag seinen Geburtstag gefeiert hatte, jedoch verloren, das Haus ist unbewohnbar.

Der Grazer war nach seiner Geburtstagsfeier abends in seinem Haus in der Kadettengasse zu Bett gegangen. Wenig später wurde er durch einen "ohrenbetäubenden Knall" wach, sagte die Polizei. Der Mann eilte sofort aus dem Schlafzimmer und traute seinen Augen kaum: Das Dach seines etwa hundertjährigen Hauses war auf einer Länge von 22 Metern mit einer Fläche von rund 250 Quadratmetern auf die Decke des Erdgeschoßes gestürzt.

Zwei Autos durch herabgestürzte Ziegel beschädigt
Der Eigentümer sowie ein Nachbar, der durch den Lärm ebenfalls aufgewacht war, riefen die Einsatzkräfte. Die Ermittlungen ergaben, dass die Giebelmauer nach außen gefallen war und danach das Hausdach einsackte sowie seitlich abrutschte. Teile des Dachstuhls sowie Ziegel fielen auf die Straße. Zwei dort abgestellte Autos wurden durch die Teile beschädigt.

Das Einfamilienhaus des 86-Jährigen ist nach dem Einsturz unbewohnbar, ein Benützungsverbot musste verhängt werden. Die Feuerwehr der Stadt Graz sicherte das Gebäude ab und die Stromversorgung wurde unterbrochen. Der Pensionist kam vorerst bei seinem Sohn unter. Der Schaden wird von der Feuerwehr mit mindestens 100.000 Euro beziffert.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden