Sa, 18. November 2017

Kampf gegen Red Bull

23.12.2013 15:09

Hamilton sieht Regeländerung als Vorteil

Im Kampf gegen die Formel-1-Vorherrschaft von Sebastian Vettel sieht Mercedes-Pilot Lewis Hamilton die gravierenden Regeländerungen ab der kommenden Saison als Vorteil. "Wenn es sich um eine Weiterentwicklung des diesjährigen Autos handeln würde, wäre es sehr schwer die Red Bulls zu schlagen, da sie so weit vorne liegen", zitierte das Fachmagazin "Autosport" den WM-Champion von 2008.

2014 wird ein technisch einschneidendes Formel-1-Jahr. Die V8-Saugmotoren werden von Sechszylinder-Turboaggregaten abgelöst, hinzu kommen ein komplexeres Hybridsystem mit 160 PS Zusatzpower und massive aerodynamische Veränderungen.

Hamilton: "Ich bin glücklich, dass alles wieder auf Null gestellt wird", andernfalls wäre Vettels Rennstall wohl auf dem besten Weg zu weiteren Titeln.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden