Mo, 21. Mai 2018

Angriff auf Nike

23.12.2013 12:26

Puma nimmt Balotelli langfristig unter Vertrag

Puma will zur Fußball-WM mit dem italienischen Nationalspieler Mario Balotelli die übermächtigen Rivalen Adidas und Nike angreifen. Der Sportartikelhersteller verkündete am Montag den Abschluss eines langfristigen Vertrags mit dem bisher von Nike gesponserten Stürmer des AC Milan. Der Klub selbst läuft in Adidas-Trikots auf.

Balotelli wird bei Puma einer der prominentesten Sportler neben dem Weltrekord-Sprinter Usain Bolt, dessen Sponsoringvertrag der Konzern jüngst verlängert hatte. Puma kämpft mit rückläufigen Geschäften und setzt wie die Konkurrenz große Hoffnungen auf die WM im kommenden Jahr in Brasilien.

Puma lüftete nun das Rätsel um Balotellis neue Schuhe, mit denen der Sohn ghanaischer Einwanderer vor einer Woche im Spiel der Mailänder gegen AS Roma für Aufsehen gesorgt hatte. Der für seine Extravaganzen bekannte Spieler hatte die Schuhe samt Herstellerlogo mit Zeitungsschlagzeilen über seine Erfolge überklebt.

Besonders fiel die Überschrift "Bye Bye Germania" auf, mit der die italienische "Gazzetta dello Sport" das von Balotelli erzielte 2:1 gegen Deutschland im Halbfinale der Europameisterschaft 2012 gefeiert hatte. Puma äußerte sich wie in der Branche üblich nicht zum Volumen und zur genauen Laufzeit des Vertrags.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden