Di, 21. November 2017

Nach „Mahü“-Einsatz

23.12.2013 12:16

Überfall im Weihnachtstrubel: Räuber stellte sich

Jener Trafikräuber, der am Mittwoch nahe des Kaufhauses Gerngross auf der Wiener Mariahilfer Straße zugeschlagen hat, ist gefasst. Der 28-jährige Verdächtige stellte sich bei einer Polizeiinspektion in Donaustadt und gestand laut den Behörden bei seiner Einvernahme, die Trafik in der Neubaugasse überfallen zu haben. Als Motiv nannte er Geldnot.

Ursprünglich hatte der Mann drei andere Überfälle auf Trafiken gestanden. Aufgrund der ähnlichen Vorgehensweise schöpften die Beamten aber bald den Verdacht, dass der Verdächtige auch für die Tat am 18. Dezember infrage kommen könnte. Nach anfänglichem Leugnen gestand der 28-Jährige schließlich auch dieses Delikt.

Waffe in Donau entsorgt
Als Motiv gab der Mann bei seiner Einvernahme Geldnot an. Neben der Trafik in der Neubaugasse soll er seit 13. Dezember auch in Brigittenau, in Ottakring und in der Donaustadt zugeschlagen haben. Die Waffe entsorgte er in der Donau. Der Verdächtige wurde in Justizanstalt Josefstadt eingeliefert.

Großeinsatz mitten im Weihnachtstrubel
Der Mann hatte mitten im Weihnachtstrubel für große Aufregung in der Wiener Einkaufsstraße gesorgt. Mit einer Gaspistole bewaffnet überfiel er in der Früh die Trafik in der Neubaugasse und gab auf seiner Flucht einen Schuss in die Luft ab. Anschließend entwischte er durch das Einkaufcenter Gerngross, das aus Sicherheitsgründen verspätet öffnete, und schließlich mit der U-Bahn. Verletzt wurde niemand.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden