Mi, 13. Dezember 2017

Herzlose Tat

23.12.2013 08:44

NÖ: Unbekannte setzte Welpen vor Hundesalon aus

Einfach weggelegt wurden zwei Magyar-Vizsla-Welpen in Bruck an der Leitha. Die Mitarbeiter des Tierheims werden sich während der kommenden Feiertage um die bellenden Findelkinder kümmern. Anfang nächsten Jahres sollen die Vierbeiner ein neues Zuhause und liebevolle Frauerln oder Herrln bekommen.

Vor einen Hundesalon spazierte eine Unbekannte und legte die zwei herzigen Welpen einfach ab. Die Besitzerin des Geschäftes, Beatrice Prinner, brachte die kleinen Racker sofort ins Tierheim Bruck an der Leitha, wo das Duo von den Mitarbeitern rund um die Uhr liebevoll betreut wird.

"'Fix' und 'Foxi', so haben wir sie genannt, sind gesund. Aber im Alter von ungefähr acht Wochen viel zu früh von ihrer Mutter getrennt worden", erklärt Obmann Karl Delfs. Da er und sein Team prinzipiell keine Tiere als Weihnachtsgeschenke vergeben, will man die beiden frühestens ab 2. Jänner – dann sind sie auch alt genug – weitervermitteln.

Inzwischen sucht die Polizei nach der herzlosen Frau, welche die Welpen im Stich gelassen hat.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).