Mo, 11. Dezember 2017

"Ich fühle mich gut"

21.12.2013 20:37

Florida: 93-jähriger Bürgermeister tritt erneut an

93 Jahre und noch kein bisschen amtsmüde: John Land will es noch einmal wissen. Der Bürgermeister der Stadt Apopka im US-Staat Florida will bei der Wahl am 11. März erneut antreten. "Ich werde mich nicht auf meinen Lorbeeren ausruhen", sagte er am Freitag der Nachrichtenagentur Reuters. "Ich fühle mich gut. Der Arzt hat grünes Licht gegeben. Was sollte ich denn sonst machen?", fragte Land.

Sollte er gewählt werden, wäre es seine 20. Amtszeit. Seit 1949 steht Land mit nur einer kurzen Unterbrechung an der Spitze der Stadt, die rund 30 Kilometer von der Großstadt Orlando entfernt liegt.

1967 war er vorübergehend abgewählt worden. Die Opposition hatte damals mit dem Slogan "18 Jahre sind genug" gepunktet. Vier Jahre später wurde Land allerdings erneut gewählt. Seit 2002 habe er nicht einmal mehr einen Gegenkandidaten bei den Wahlen gehabt, sagte er. Im kommenden Jahr wird das anders sein, aufgeben komme für ihn aber nicht infrage, sagte Land.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden