Sa, 25. November 2017

Im Buckingham-Palast

21.12.2013 08:51

Soulsängerin Adele erhielt Verdienstorden

Die Pop- und Soulsängerin Adele wurde vor Kurzem zum Mitglied des berühmten britischen Ritterordens ernannt. Thronfolger Prinz Charles steckte der 25-Jährigen den Orden des "Member of the Order of the British Empire" bei einer Zeremonie im Londoner Buckingham-Palast an.

Die Sängerin erklärte, die Verleihung des Ordens sei für sie eine "Ehre" und ein "sehr stolzer Moment" gewesen. Die Zeremonie nannte Adele "sehr chic".

Sängerin 2012 mit Preisen überhäuft
Adele hat schon viele Auszeichnungen abgeräumt: Bei der Grammy-Verleihung 2012 wurde sie mit sechs Preisen überhäuft, in diesem Jahr bekam sie erneut eine der begehrten Trophäen. Im Februar erhielt sie zudem den Oscar für den Titelsong des James-Bond-Films "Skyfall". Seit der Geburt ihres Sohnes im Oktober 2012 ist sie allerdings nicht mehr oft öffentlich aufgetreten.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden