So, 22. Oktober 2017

Zickenkrieg am Set

19.12.2013 10:53

Rebel Wilson soll Serien-Kollegen terrorisieren

Dass Rebel Wilson ziemlich stur sein kann, ist bekannt. Das zeigt sich nicht zuletzt bei ihrem Kreuzzug gegen den Schönheits- und Schlankheitswahn Hollywoods. Auch als Kollege des Comedy-Stars hat man es alles andere als leicht, berichten Insider. Wilson soll am Set ihrer neuen Sitcom alle mit ihren Starallüren terrorisieren. Wie ein Mitarbeiter verrät, sei die Arbeit mit ihr ein regelrechter "Albtraum".

Gemeinsam mit ihren Co-Darstellerinnen Lauren Ash und Liza Lapira tritt Rebel Wilson in der von ihr entwickelten Sitcom "Super Fun Night" im Sender ABC auf. Während die drei Schauspielerinnen vor der Kamera die besten Freundinnen geben, herrscht am Set aber alles andere als gute Stimmung. Zwischen den drei Damen soll ein regelrechter Zickenkrieg toben.

Ein Mitarbeiter des Filmteams verrät gegenüber dem Promi-Weblog showbizspy.com: "Rebel kann ein richtiges Miststück sein. Sie versteht einfach nicht das Konzept eines Comedy-Ensembles. Seit Rebel die Sitcom ins Leben gerufen hat, sie schreibt und produziert, fährt sie wie verrückt mit einem Golfmobil am Set herum, als wäre sie für das Fernsehen ein Geschenk Gottes."

"Sie fährt herum und brüllt Befehle in ihr Handy"
Die gesamte Crew sei vom Verhalten Wilsons mehr als genervt, heißt es: "Für gewöhnlich fährt sie einhändig und brüllt Befehle in ihr Handy. Zweimal habe sie beinahe Lauren angefahren, sie hat sich aber noch nicht einmal dafür entschuldigt. Auch mit dem Rest der Crew springt sie so rum. Sie hat den Ruf eines Bulldozers."

Das ist aber noch lange nicht alles, was Rebels Serienkollegen in den Wahnsinn treibt: "Wann auch immer sie vor Ort ist, schaltet sie ihren australischen Akzent ab. Sie spricht wie eine US-Amerikanerin und besteht darauf, dass man sie die ganze Zeit mit ihrem Seriennamen Kimmie anspricht. Einmal kam Liza in ihre Garderobe und sagte: 'Reb, sie brauchen dich im Kostüm.' Rebel schrie: 'Ich bin Kimmie, verdammt noch mal! Kimmie! Mein Name ist Kimmie!'"

Co-Darstellerinnen drohen mit Ausstieg
Auch die Arbeitsweise der molligen Komikerin sorgt für Stress am Set, verrät der Insider: "Rebel ändert gerne mal kurz vor Drehstart die Dialoge. Das bringt alle aus dem Konzept. Beide Co-Darstellerinnen haben schon damit gedroht, aus der Serie auszusteigen. Das ist Rebel egal. Sie sagt dann: 'Nicht nötig, ich bin der Boss. Ich kündige euch.'" Bleibt zu hoffen, das Rebel Wilson nicht eines Tages die Mitarbeiter ausgehen. Denn dass die Komikerin Talent hat, steht außer Frage – ihre Allüren sollte sie aber vielleicht etwas zurückschrauben.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).